PP(-H)

Polypropylen(-Homopolymerisat)

Dr. Fischer > Kunststoffe > PP

Polypropylen ist ein teilkristalliner Kunststoff. Im Vergleich zu PE-HD besitzt PP eine höhere Festigkeit und Steifigkeit, wohingegen die Kerbschlagzähigkeit etwas geringer ist. Ohne geeignete Stabilisatoren ist PP unbeständig gegenüber UV-Strahlung und versprödet mit der Zeit. Ein Vorteil gegenüber PE-HD ist, dass Bauteile aus dem Werkstoff bei bis zu 125 °C sterilisiert werden können. Die Dichte beträgt 0,91 g/mm³.

 

C3H6

Vorteile:

  • Chemikalienbeständigkeit
  • elektrische Leitfähigkeit
  • Temperaturbeständigkeit
  • bessere mechanische Eigenschaften als PE-HD

 

Einschränkungen:

  • eingeschränkter Einsatz bei niedrigen Temperaturen (< 0 °C)
  • niedrigere Kerbschlagzähigkeit
  • starke Deformationsneigung

 

Anwendungsbeispiele:

  • Fahrradhelme
  • sterilisierbare Verkleidungselemente
  • Armaturenbretter
  • Verpackungen

 

Zusammenfassung:

Als ein Kunststoff mit sehr guter chemischer Beständigkeit und Resistenz gegenüber vielen Säuren und Laugen eignet sich PP für den Einsatz in Bereichen mit entsprechend aggressiven und korrosiven Medien. Auch für Verpackungsanwendungen wird PP sehr häufig gewählt. Für den Außenbereich gibt es zudem UV-stabilisierte Varianten, die einen Einsatz von PP ermöglichen.

© 2021 Dr. Karl Gert Fischer GmbH & Co. KG