Möbelindustrie

Von Kindermöbeln bis Ladeneinrichtungen

Dr. Fischer > Branchen > Möbelindustrie

Die Möbelindustrie entwickelt und produziert ein breites Spektrum an Erzeugnissen. Neben Einrichtungen für Privathaushalte benötigen auch Unternehmen Möbel, zum Beispiel in den Bereichen Handel, Handwerk und Gastronomie. Je nach Einsatzgebiet unterscheiden sich die Anforderungen an die Materialien. Dank Thermoforming kein Problem, da das Verfahren unterschiedlichste Faktoren wie Farben, Oberflächen, Elastizität, Brucheigenschaften, Lebensmittelverträglichkeit und UV-Beständigkeit abdecken kann.

Ladenbau

Die Präsentation der Waren ist im Einzelhandel ein entscheidender Faktor für den Erfolg des Unternehmens. Je nach Branche müssen die Produkte besonders beleuchtet, gekühlt oder warm gehalten werden. Obwohl die Theken häufig aus Holz bestehen, kann Kunststoff die Präsentation unterstützen. Neben Gehäusen für Elektrokomponenten (Kühltheken) werden auch flache Wannen (Brottheke) und Abdeckungen (Wurst- und Käsetheke) benötigt.

Büromöbel

Für die Serienproduktion von Möbeln sind Thermoformteile besonders interessant. Mit ein und demselben Thermoform-Werkzeug lassen sich großflächige Bauteile in unterschiedlichen Farben, Oberflächen und Materialstärken herstellen. Die Produktionskosten sinken dadurch.
 

Unsere Produkte reichen von Kindergarteneinrichtungen bis zum Laden- und Thekenbau. Aufgrund der großen Variantenvielfalt in dieser Branche und schnelllebigen Trends dürfen Werkzeugkosten nicht zu hoch sein. Ein Faktor, den das Thermoformen erfüllt, während die Entwicklungszeiten zudem vergleichsweise kurz sind. Auch großwandige Produkte kommen in der Möbelindustrie besonders häufig zum Einsatz. Gerne zeigen wir Ihnen die Vorteile unseres Verfahrens und erarbeiten mit Ihnen gemeinsam einen auf Ihre Anforderungen ausgelegten Lösungsansatz.

© 2021 Dr. Karl Gert Fischer GmbH & Co. KG