Konfektionierung

Baugruppen und Zusammenstellungen

Dr. Fischer > Verfahren > Konfektionierung

Was ist Konfektionierung?

Der Begriff Konfektionierung bezeichnet in unserer Branche die Zusammenstellung verschiedener Produktionsteile in einer Verpackungseinheit zum gemeinsamen Versand. Anstelle von vielen unterschiedlichen Lieferanten übernimmt dabei ein einzelner Partner die Konfektionierung.

Warum entscheiden sich Kunden für Konfektionierung?

Viele Kunden möchten die Anzahl ihrer Lieferanten so gering wie möglich halten. Durch eine Konfektionierung verringern sich Versandaufwand und Kosten, da anstatt vieler einzelner Lieferungen komplette Verpackungseinheiten zusammengestellt werden, die verschiedene Produktionsteile enthalten. Zudem kommen die benötigten Teile aus einer Hand, was eine gleichbleibende Qualität sicherstellt.

Was sind die Vorteile?

  • Kostenersparnis
  • reduzierter Aufwand (zum Beispiel in Buchhaltung und Logistik)
  • alles aus einer Hand
  • gleichbleibende Qualität
  • gesteigerte Planbarkeit, da alle Teile gleichzeitig ankommen
  • Zeitersparnis (keine Verzögerung durch Lieferrückstände)
  • Reduzierung des benötigten Lagerraums, da die benötigten Teile gleichzeitig und einsatzbereit geliefert werden

 

Unser Service

Wir hat sich bei einer Vielzahl von Kunden als Systemlieferant etabliert.

Durch unser ausgereiftes ERP-System können wir komplexe Anforderungen an

 

  • Einkauf,
  • Fertigungssteuerung,
  • Kapazitätsplanung sowie
  • Lagerhaltung

bewältigen, sodass wir uns problemlos auf individuelle Kundenwünsche einstellen können.
 

Wir stellen für Sie komplette Produktsätze zusammen, welche Sie direkt an den jeweiligen Einsatzort liefern lassen können. Durch diesen Service reduziert sich Ihr Aufwand und Sie müssen weniger Platz im Lager einplanen. Zudem stellen wir durch unsere langjährige Expertise eine hohe sowie gleichbleibende Qualität Ihrer Bestellung sicher.
 

Wir liefern komplette Sätze mit allen notwendigen Komponenten zur weiteren Verwendung des Tiefziehteils.
 

Je nach Auftrag sind wir in der Lage, verkaufsfertige Produkte zu liefern, etwa ein Kunststoffteil mit Bedienungsanleitung, Aufklebern, Rücksendeschein, Montagekit und weiteren Beilagen. Die Anlieferung direkt in der Verkaufsverpackung ist ebenfalls möglich. Auf Wunsch liefern wir Produkte zudem in beigestellter Kundenverpackung, inklusive Klebeband und Lieferscheinen auf Kundenpapier.
 

Teile, die nicht im Tiefziehverfahren hergestellt werden, werden von uns eigenständig zugekauft, zum Beispiel Spritzgussteile, Schläuche, Schrauben, Dichtungen, Beutel, Kartons, Metallbefestigungen.
 

Die Konfektionierung bietet ein Verfahren, mit dem Ihr Unternehmen potenziell Zeit und Geld spart. Gerne unterstützen wir Sie dabei als erfahrener und zuverlässiger Partner.

 

Auszug:

Wer den Begriff Konfektionierung hört, denkt sicherlich schnell an die Konfektionsgröße. Und tatsächlich liegen die Ursprünge des Wortes in der Textilindustrie. Dort ist das Ziel der Konfektion ein massenhafter Absatz bestimmter industriell gefertigter Kleidungsartikel an eine anonyme Kundschaft. Vereinfacht gesagt, ist sie damit das Gegenstück zu maßgeschneiderter Kleidung.
 

Die Konfektion als industrieller Wirtschaftsfaktor entstand in der 30er-Jahren des 19. Jahrhunderts, in denen die verbesserten technischen Möglichkeiten, der Bedarf auf Konsumentenseite sowie die Einführung der Gewerbefreiheit die Basis für ein sich stetig erweiterndes System der Kleidungsproduktion bildeten.
 

Das Wort Konfektionierung wurde dann im Laufe der Zeit auch in Branchen außerhalb der Textilindustrie verwendet, in denen ähnliche Produktionsschritte zur Arbeit gehören.
 

(Quelle: Annette Krug, Kleidung im Lingener Land, S. 85)

© 2021 Dr. Karl Gert Fischer GmbH & Co. KG